Hintergrundbild
freizeit.ingoostwald.de
Startseite   Engagement   Freizeit   Privates   Scoogle   Kontakt   
Kaninchen
Playlist mit allen Videos aufrufen... Bildergalerie aufrufen...
Beauty
Er war eines meiner zwei ersten Kaninchen, die ich schon in der Grundschule hatte. Leider konnte ich bisher von seinem früh verstorbenen Bruder kein Bild finden. Beauty lebte jahrelang in unserem Wohnzimmer - und zwar nicht in einem Käfig, sondern im Kamin. Als wir umzogen und im neuen Haus keinen Kamin mehr hatten, bauten wir seinem Kamin aus einem alten Tisch nach. Er war stubenrein!
Lukas
Lukas war ein Weihnachtsgeschenk an Steve, der später mit Lukas für fast zwei Jahre bei mir wohnte. Lukas verstarb plötzlich und völlig unerwartet im Alter von ca. 6 Jahren am 12.12.2013. Wir haben ihn einäschern lassen.
Harry
Harry trat ein Jahr nach Lukas in mein Leben. Leider vertrugen die beiden sich nicht und konnten nie gleichzeitig aus den Käfigen gelassen werden. Im Dezember 2013 hatte er eine komplizierte Operation am Unterkiefer, die er aber gut überstanden hat - zumindest besser als mein Konto... Leider ist er am 13.06.2014 plötzlich verstorben. Auch er wurde eingeäschert.
Blackii
Er wurde Ende 2013 geboren und ist sehr lebendig. Er wohnt bei Steve - in Lukas' altem Käfig. Woher sein Name kommt, ist offensichtlich!
Cindy
Damit Blackii nicht so alleine ist, ist inzwischen noch Cindy bei ihm eingezogen. Ihr Name hat nichts mit der gleichnamigen korpulenten und pink gekleideten Dame aus Marzahn zu tun, sondern leitet sich ab von "Cinamon" (=Zimt), weil das zu ihrer Fellfarbe passt.
Tiger und Candy
Tiger wurde Anfang Juli geboren und lebt seit 26.08.2014 bei mir. Seinen NAmen hat er aufgrund seines bunten Fells, dessen Streifen auf der rechten Seite an einen Tiger erinnern.
Auch Candy wurde Anfang Juli geboren und leistet Tiger Gesellschaft. Die Farbe ihres Fells erinnert an ein Karamellbonbon, also an eine Süßkeit, daher ihr Name.
Kirk und Spock
Als ich Ende Januar 2015 den Käfig säuberte, staunte ich nicht schlecht: Im von Tiger und Candy selten benutzten Häuschen fand ich zwei kleine Kaninchen in einem Nest aus Fell und Stroh. Im Nachhinein muss ich zugeben, dass sie ganz schön Bauch bekommen hatte...
Es stellte sich heraus, dass beide Babys Männchen waren. Nach langer Suche nach passenden Namen entschied ich mich, sie Kirk und Spock zu nennen, nach den Hauptrollen des Raumschiffs Enterprise, dessen Abenteuer ich als Kind immer so gerne im Fernsehen verfolgt hatte.
Noch mehr Nachwuchs
Es dauerte nicht lange, bis erneut Nachwuchs unterwegs war. Die Kastration von Tiger kam offenbar zu spät. Jedenfalls fand ich am 19.03. ein nacktes und ziemlich unterkühltes Kaninchenbaby im Fressnapf. Ich fuhr zur Apotheke, kaufte ein Wärmekissen und bettete den Winzling dick zugedeckt mit Heu darauf. Am nächsten Morgen krabbelte er noch vorsichtig durch den Käfig, als ich nachmittags aus der Schule kam, war er jedoch leider verstorben. In Anlehung an den Nacktmull aus der Serie Kim Possible nannte ich ihn Rufus und beerdigte ihn im Garten meiner Mutter. Er war allerdings kein Einzelkind...
Mehr zu diesem Thema...