Hintergrundbild
privates.ingoostwald.de
Startseite   Engagement   Freizeit   Privates   Scoogle   Kontakt   
Nebenjobs
Fast Food verkaufen
Nach dem Abitur 1995 hatte ich drei Monate Zeit, bevor das Studium begann. Diese Zeit nutzte ich, um ein wenig Geld zu verdienen - und zwar bei McDonald's, quasi vor der Haustür. Leider ist der Laden nicht so schick, wie dieses 1953 eröffnete und damit älteste noch im Betrieb befindliche "etwas andere" Restaurant in Kalifornien:
Mehr zu diesem Thema...
Werbung austragen
McDonald's war weder mein erster, noch mein einziger Arbeitgeber eines Nebenjobs. Als Schüler verteilte ich 1990 für kurze Zeit Werbeprospekte für HL (heuet bekannt als REWE). Auch später als Student half ich einem Freund fast schon regelmäßig bei seinem Verteilerjob, wobei er es mit bis zu 16 Prospekten, die gleichzeitig zu verteilen waren, sehr viel schwerer hatte.
Mehr zu diesem Thema...
Kinder betreuen
Das Studium ließ mir nicht genügend Zeit, um parallel ehrenamtlich tätig zu sein und regelmäßig zu jobben. Da das Geld nicht ganz so knapp war, beschränkte ich mich daher ab 1999 auf gelegentliche Jobs, die ganz nebenbei auch noch jede Menge Erfahrungen für meine heutige Tätigkeit als Lehrer mit sich brachten: Ich begleitete Kinderfreizeiten, Tagesfahrten und Ferienprogramme für die Stadt Ingelheim und den Kreis Mainz-Bingen, betreute das Internetcafé im Ingelheimer Jugendhaus und gab Nachhilfe.
Mehr zu diesem Thema...
Politik vermarkten
Einen weiteren Job hatte ich noch. Von 2004 bis 2006 war ich Mitarbeiter der rheinland-pfaälzischen Landtagsabgeordneten Sigrid Mangold-Wegner - und als solcher zuständig für die Gestaltung ihrer eigenen Webseite und nebenbei auch der des Marie-Schlei-Vereins e.V., der sich für Frauenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika einsetzt und dessen Vorsitzende sie damals war. Inzwischen habe ich mit der Webseite nichts mehr zu tun - mal davon abgesehen, dass sie nach wie vor meinen Webspace nutzt.